Gerard I B L A U S I C H T I
rotweinundpillen:

Mit Gerard um die Welt.

Wie schön!!!Die Turnbeutel bekommt ihr unter www.krasserstoff.com/gerard

rotweinundpillen:

Mit Gerard um die Welt.

Wie schön!!!

Die Turnbeutel bekommt ihr unter www.krasserstoff.com/gerard

meerdavon:

schönstes zimmer auf erden dank plakat(mit unterschrift!)

meerdavon:

schönstes zimmer auf erden dank plakat(mit unterschrift!)

Update: I B L A U S I C H T I Festival Tour 2014:

25.04. A-Podersdorf - Open Air
26.04. A-Herzogsdorf - Noppen Air
10.05 A- Wien- Poolbar trifft Pratersauna
13.06 A-Nickelsdorf- Nova Rock
11.07 Straubenhardt - Happiness Festival
19.07 Reutlingen- Kurt Festival
01.08. A-Gmünd - Palaverama Festival
02.08. Hamburg - Spektrum Festival
16.08. CH-Gampel - Open Air

Update: I B L A U S I C H T I Festival Tour 2014:

25.04. A-Podersdorf - Open Air
26.04. A-Herzogsdorf - Noppen Air
10.05 A- Wien- Poolbar trifft Pratersauna
13.06 A-Nickelsdorf- Nova Rock
11.07 Straubenhardt - Happiness Festival
19.07 Reutlingen- Kurt Festival
01.08. A-Gmünd - Palaverama Festival
02.08. Hamburg - Spektrum Festival
16.08. CH-Gampel - Open Air

theuglycatcollection:

manchmal ist schreiben schön

theuglycatcollection:

manchmal ist schreiben schön

DAS war ein Spaß! <3
Im Sommer gibt´s uns bei folgenden Festivals zu sehen: 

25.04. A-Podersdorf - Open Air
26.04. A-Herzogsdorf - Noppen Air 
10.05  A- Wien- Poolbar trifft Pratersauna
13.06  A- Nickelsdorf- Novarock
11.07. Straubenhardt - Happiness Festival 
01.08. A-Gmünd - Palaverama Festival 
02.08. Hamburg - Spektrum Festival 
16.08. CH-Gampel - Open Air

DAS war ein Spaß! <3
Im Sommer gibt´s uns bei folgenden Festivals zu sehen:

25.04. A-Podersdorf - Open Air
26.04. A-Herzogsdorf - Noppen Air
10.05 A- Wien- Poolbar trifft Pratersauna
13.06 A- Nickelsdorf- Novarock
11.07. Straubenhardt - Happiness Festival
01.08. A-Gmünd - Palaverama Festival
02.08. Hamburg - Spektrum Festival
16.08. CH-Gampel - Open Air

Im Zuge des 2ten Teils unserer BLAUSICHT Tour diesen Februar hab ich mich beim Zusammenstellen der Setlist auch mal wieder mit meinen beiden Vorgänger Alben &#8220;Blur&#8221; und &#8220;Rising Sun&#8221; auseinandergesetzt.

Nachdem sich die Track-by-Track Erklärung auf Red Bull (&#8212;&gt; http://win.gs/1s8DYcx) zum aktuellen Album großer Beliebtheit erfreute und ich ja immer von „logischer Weiterentwicklung“ meiner bisherigen Alben sprach, habe ich die 5 Lieblingssongs meiner Vorgänger Alben mal etwas genauer unter die Lupe genommen: 

BLUR

"Faserland"

Inspiriert durch Christian Kracht´s Roman „Faserland“ erzähle ich hier sehr detailliert über eine Party im Rich Kidz Umfeld, wobei der Hauptprotagonist, nach Einnehmen einer Extasy Pille und anschließendem Sex einen Autounfall erleidet, welcher aber nur anhand der Geräuschkulisse am Ende des Songs erhörbar ist.
Das war wohl das erste mal, dass ich wirklich sehr detailliert Vorgänge und Bilder beschrieben habe. Dieses Erzählmittel findet man auf „Blausicht“ etwa beim Song „Manchmal“ wieder.

"Dunkelblauundgelb"

Diesen Song hat Maeckes produziert. Ich lernte Maeckes am Splash 2007 kennen, als ich dort zum ersten mal als der &#8220;Quoten Österreicher&#8221; :-) spielen durfte, während Maeckes und Plan B das Ding moderierten. Im Hotellift beim Nachhausekommen um 5 Uhr Früh mit den Jungs und ihrem Filmteam dachte ich, ich müsse mich unbedingt auf deren DVD verewigen und sprang kurz im Panormalift hoch, was tatsächlich dazu führte dass dieser stecken blieb haha. Als Maeckes kurze Zeit später nach Wien zog meldete er sich bei mir und er wurde nicht nur mein quasi Nachbar sondern auch ein Freund. 

"Einatmen, ausatmen"

Funfact: Im Outro dieses Songs findet sich ein Soundschnipsel von Mathias Schweighöfer. Wie ihr vielleicht wisst ist Mathias ein großer Fan meines aktuellen „Blausicht“ Albums und wie ich ihm von diesem schönen Zufall erzählte musste er laut lachen und fühlte sich geehrt. So schließen sich Kreise. 

"Halt es fest"

Der Song ist von DJ GQ produziert, der damalige DJ und Produzent von Curse. Das Album „Von Innen nach außen“ von Curse war für mich soetwas wie ein Schlüsselalbum auf meinem Weg zu Deutschrap. Ich erinnere mich es immer vor dem Einschlafen im Discman gehört zu haben. Wie der Zufall so will saß Curse dann Jahre später eines Abends bei mir auf der Couch und hat sich die ersten Demos von „Blausicht“ angehört. Ein gemeinsamer Freund war auf Wien Besuch und hat uns beide dann connected. Er fand die Demos großartig und als ich ihm erzählte, dass er und sein Album einer der Hauptbeweggründe für mich waren mit Deutschrap anzufangen fühlte er sich extrem geehrt und meinte, dass ihn deratiges mehr freut als jeder Award den er in seiner Karriere bekommen hätte.

Inspiriert ist der Song von dem Jay z Song „Beach Chair“ zusammen mit Chris Martin von Coldplay, von dem sehr unterschätzen Jay Z Album „Kingdom Come“. Der Song hat eine unfassbare Atmosphäre und der Einstieg Jay Z´s bringt schonmal alles auf den Punkt „Life is bout a dream to me&#8230;“ und so habe auch ich den Song mit „Das Leben ist wie ein Traum für mich“ begonnen.

"Was bleibt"

War jahrelang mein Lieblingssong von mir selbst. Ist aus einer sehr krassen Emotion heraus entstanden und auf den Song bin und werde ich wohl noch wirklich lange stolz sein.

BLUR kaufen:

CD: http://bit.ly/PjBnx9 
I-Tunes: http://bit.ly/1lColZh

Im Zuge des 2ten Teils unserer BLAUSICHT Tour diesen Februar hab ich mich beim Zusammenstellen der Setlist auch mal wieder mit meinen beiden Vorgänger Alben “Blur” und “Rising Sun” auseinandergesetzt.

Nachdem sich die Track-by-Track Erklärung auf Red Bull (—> http://win.gs/1s8DYcx) zum aktuellen Album großer Beliebtheit erfreute und ich ja immer von „logischer Weiterentwicklung“ meiner bisherigen Alben sprach, habe ich die 5 Lieblingssongs meiner Vorgänger Alben mal etwas genauer unter die Lupe genommen:

BLUR

"Faserland"

Inspiriert durch Christian Kracht´s Roman „Faserland“ erzähle ich hier sehr detailliert über eine Party im Rich Kidz Umfeld, wobei der Hauptprotagonist, nach Einnehmen einer Extasy Pille und anschließendem Sex einen Autounfall erleidet, welcher aber nur anhand der Geräuschkulisse am Ende des Songs erhörbar ist.
Das war wohl das erste mal, dass ich wirklich sehr detailliert Vorgänge und Bilder beschrieben habe. Dieses Erzählmittel findet man auf „Blausicht“ etwa beim Song „Manchmal“ wieder.

"Dunkelblauundgelb"

Diesen Song hat Maeckes produziert. Ich lernte Maeckes am Splash 2007 kennen, als ich dort zum ersten mal als der “Quoten Österreicher” :-) spielen durfte, während Maeckes und Plan B das Ding moderierten. Im Hotellift beim Nachhausekommen um 5 Uhr Früh mit den Jungs und ihrem Filmteam dachte ich, ich müsse mich unbedingt auf deren DVD verewigen und sprang kurz im Panormalift hoch, was tatsächlich dazu führte dass dieser stecken blieb haha. Als Maeckes kurze Zeit später nach Wien zog meldete er sich bei mir und er wurde nicht nur mein quasi Nachbar sondern auch ein Freund.

"Einatmen, ausatmen"

Funfact: Im Outro dieses Songs findet sich ein Soundschnipsel von Mathias Schweighöfer. Wie ihr vielleicht wisst ist Mathias ein großer Fan meines aktuellen „Blausicht“ Albums und wie ich ihm von diesem schönen Zufall erzählte musste er laut lachen und fühlte sich geehrt. So schließen sich Kreise.


"Halt es fest"

Der Song ist von DJ GQ produziert, der damalige DJ und Produzent von Curse. Das Album „Von Innen nach außen“ von Curse war für mich soetwas wie ein Schlüsselalbum auf meinem Weg zu Deutschrap. Ich erinnere mich es immer vor dem Einschlafen im Discman gehört zu haben. Wie der Zufall so will saß Curse dann Jahre später eines Abends bei mir auf der Couch und hat sich die ersten Demos von „Blausicht“ angehört. Ein gemeinsamer Freund war auf Wien Besuch und hat uns beide dann connected. Er fand die Demos großartig und als ich ihm erzählte, dass er und sein Album einer der Hauptbeweggründe für mich waren mit Deutschrap anzufangen fühlte er sich extrem geehrt und meinte, dass ihn deratiges mehr freut als jeder Award den er in seiner Karriere bekommen hätte.

Inspiriert ist der Song von dem Jay z Song „Beach Chair“ zusammen mit Chris Martin von Coldplay, von dem sehr unterschätzen Jay Z Album „Kingdom Come“. Der Song hat eine unfassbare Atmosphäre und der Einstieg Jay Z´s bringt schonmal alles auf den Punkt „Life is bout a dream to me…“ und so habe auch ich den Song mit „Das Leben ist wie ein Traum für mich“ begonnen.


"Was bleibt"

War jahrelang mein Lieblingssong von mir selbst. Ist aus einer sehr krassen Emotion heraus entstanden und auf den Song bin und werde ich wohl noch wirklich lange stolz sein.

BLUR kaufen:

CD: http://bit.ly/PjBnx9
I-Tunes: http://bit.ly/1lColZh

zufallstreffer:

gerard und maeckes mit einer einwegkamera. ja. hm. (das sind noch die brauchbaren bilder, leute. das war meine erste einwegkamera seit jahren. ich hab’s verlernt, befürchte ich)

zufallstreffer:

gerard und maeckes mit einer einwegkamera. ja. hm. (das sind noch die brauchbaren bilder, leute. das war meine erste einwegkamera seit jahren. ich hab’s verlernt, befürchte ich)

Frühlingswetter juhuuuu!

Turnbeutel sowie andere Großartigkeiten unter:

http://www.krasserstoff.com/gerard

Frühlingswetter juhuuuu!

Turnbeutel sowie andere Großartigkeiten unter:

http://www.krasserstoff.com/gerard